Veranstaltungen

Kartenvorverkauf für die Prunksitzungen

Bild "Freizeit und Events:Prinzenpaar2017kl.JPG"
Die Baumholderer Karnevalsgesellschaft (BKG) steckt mitten in den Vorbereitungen für die Kampagne, die unter dem Motto "Mythen, Sagen und Magie - in einer Welt der Fantasie" steht. Tänze werden einstudiert, Reden geschrieben und der Rosenmontagsumzug wird organisiert.
Tolle Momente versprechen die Narren der Baumholderer Karnevalsgesellschaft (BKG) für die beiden Prunksitzungen am Fastnachtswochenende, 25. und 26. Februar. Jeweils um 19.31 geht es los mit der Narren-Schau - ein Programm mit Tänzen, Sketchen, Büttenreden und viel Humor prophezeien die BKG-Verantwortlichen. Erfahrungsgemäß dauert das Programm in der Brühlhalle bis nach Mitternacht. Auch nach dem Schlusslied "Schönes Baumholder" wird weitergefeiert - mit Tanzmusik.
Wer das Programm live erleben möchte, kann sich am Sonntag, 5. Februar, seine Tickets sichern. Dann startet der Kartenvorverkauf um 11 Uhr im Hotel Westrich in Baumholder. Die Nummern-Ausgabe läuft wie im Vorjahr ab 8 Uhr. Der Vorsitzende der BKG, Dieter Heinz, wird die Nummern verteilen.
Karten kosten für Mitglieder sieben, für Nichtmitglieder zehn Euro. Um das Warten beim Kartenvorverkauf angenehmer zu gestalten, öffnet das Hotel Westrich die Küche und bietet einen Mittagstisch an.
Der Rosenmontagsumzug schlängelt sich am 27. Februar ab 14.11 Uhr durch die Innenstadt. Die einzelnen Zugnummern werden am Marktplatz und in der Kuseler Straße vorgestellt. Und wie gewohnt ist nach dem Umzug Fastnachtstreiben in der Brühlhalle. Dann gibt es auch Programmauszüge aus den beiden Prunksitzungen zu sehen.
Wer sich am Umzug beteiligen möchte, der kann sich ab sofort bei Julian Eckstein, Telefon 0151-23507390, oder per Email unter julian.eckstein@eckstein-freisen.de anmelden. Die Anmeldungen sollen bis spätestens 20. Februar erfolgt sein. Eckstein weist ausdrücklich darauf hin, dass die Zugteilnehmer nicht ans Motto gebunden sind. Einen Teil des Wurfmaterials für alle Teilnehmer stellt die BKG. Vielleicht, so hofft Eckstein weiter, melden sich auch noch einige Teilnehmer aus den Ortschaften der Verbandsgemeinde Baumholder - oder auch Sponsoren.



Besuch aus der Partnerstadt Warcq

Der Osterhase aus Warcq wird in diesem Jahr am 1. April nach Baumholder kommen – und das ist kein Aprilscherz. Wie immer wird er auch diesmal wieder Bürgermeister Bernard Pierquin und seinen Beigeordneten Bernard Maillard sowie eine kleine Delegation von Ratsmitgliedern in seinem Gefolge haben. Das Partnerschaftskomitee Warcq-Baumholder hat dazu in seiner jüngsten Sitzung bereits gemeinsam mit Stadtbürgermeister Günther Jung die vorbereitenden Planungen für den Besuch erstellt. So wird diesmal nach dem üblichen Empfang im Rathaus die Verteilung der Geschenke an die Kinder nicht in der Brühlhalle sondern in der Westrichhalle stattfinden. Der Schatzmeister des Komitees, Helmut Adam, hat wegen der Veranstaltung schon mit den Kindergärten Kontakt aufgenommen und wird dies auch mit der Grundschule tun. Nach dem Mittagessen soll den Gästen das renovierte und neu gestaltete Feuerwehrgerätehaus vorgestellt werden. Entsprechende Vorgespräche sind vom Stadtbürgermeister bereits geführt worden. Bei Kaffee und von den Damen des Komitees gebackenem Kuchen wird der Besuch der Freunde aus der Partnerstadt Warcq in gemütlicher Runde ausklingen.
Das Partnerschaftskomitee, das bereits im Jahr 2014 zum Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren eine Ausstellung in der Filiale der Kreisparkasse in Baumholder erstellt hatte, plant auch zum Ende des schrecklichen Krieges im vergangenen Jahrhundert eine solche Ausstellung. Nach Aussage des Komitee-Vorsitzenden Jürgen Henze wird auch diesmal wieder der engagierte Heimatforscher Klaus Böhmer mit von der Partie sein. Da man nicht einfach die Ausstellung von 2014 unverändert darbieten möchte, wird man versuchen, die „Freunde des Alten Warcq“ mit ihrem Vorsitzenden Jean Louis Benoit noch ein wenig stärker mit einzubeziehen. Auch wird die Bevölkerung Baumholders und der umliegenden Gemeinden gebeten, ihre Schränke und Truhen zu durchstöbern und nach verborgenen Schätzen aus jener Zeit zu suchen. Ihre Leihgaben könnten die Ausstellung im Jahr 2018 sehr bereichern.




„Ferienabenteuer im zauberhaften Gärtel...“


Anmeldungen ab sofort möglich!Bild "Unsere Stadt:Landesforsten,kl.jpg"

Vom 24. bis 28. Juli, vom 31. Juli bis 04. August bietet die Stadt Baumholder in Kooperation mit dem Forstamt Birkenfeld täglich von 8:00 bis 16:15 Uhr eine Ferienbetreuung für Kinder der Stadt und Verbandsgemeinde Baumholder im „Gärtel“ an.

Die Kinder unternehmen in der Woche erlebnisreiche Streifzüge durch die reizvollen Stadtwald Baumholder rund ums Gärtel, hören Wissenswertes über die Tiere und Pflanzen des Waldes, dürfen den ganzen Tag im Wald spielen und toben, basteln und bauen und viele Abenteuer erleben.
Ein warmes Mittagessen gibt es von Montag bis Donnerstag im Wald - freitags wird gemeinsam mit den Eltern, Großeltern und Geschwistern am Waldhaus gegrillt.
Die Ferienaktion findet in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt. Ziel ist es, den Kindern schöne Erlebnisse und Freude in freier Natur zu ermöglichen. Sie sollen dabei auch den nachhaltigen Umgang mit der Natur kennen lernen.
Der Unkostenbeitrag liegt bei 40,- € für die Woche. Darin enthalten sind das Mittagessen, Getränke und alle benötigten Materialien.
Mitzubringen sind neben guter Laune ein zweites Frühstück, Trinkflasche, festes Schuhwerk, Regenjacke, strapazierfähige Kleidung- je nach Wetter, Sonnenschutz (Kappe o.ä.) und Kleider zum Wechseln (in einer „extra Tasche“ wird im Waldhaus deponiert).

Anmeldungen bitte nur in schriftlicher Form (Anmeldebogen) an Frau Gaby Zahler, Stadt Baumholder, Hauptstraße 10, 55774 Baumholder, Telefon: 06783/981140 Vormittags von 9:00 bis 11:00 Uhr, E-Mail: info@baumholder.de
Der Anmeldebogen kann bei ihr abgeholt werden oder auch hier abgerufen werden. Achtung, die beiden letzten Wochen ist bereits ausgebucht!
Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der ausgefüllten Anmeldebogen vergeben.







Nach oben