Triathlon

Bild "Freizeit und Events:Logo-Triathlon.jpg"Das  Interesse an dem neunten OIE-Triathlon am Sonntag, 9. Juli, ist in den vergangenen Tagen enorm gestiegen. Das hat die Verantwortlichen des Organisations-Teams dazu bewogen, den Anmeldeschluss nach hinten zu  verschieben. Sportler, die die Olympische Distanz bewältigen wollen, haben noch bis 30. Juni Zeit, sich anzumelden. Ursprünglich war am 15. Juni Schluss.
Olypmische Distanz, das heißt: Die Atlethen werden 1500 Meter im Badesee schwimmen, 38 Kilometer Rad fahren und dann noch zehn Kilometer laufen.  Und das am Sonntag, 9. Juli, ab 11 Uhr.

Strecke, Startgeld und Preise sind ähnlich wie 2016. Damals kümmerten sich das Orga-Team sowie rund 200 Helfer um die 67 Einzelstarter und 25 Teams. Am Ende standen drei Saarländer auf dem Siegertreppchen. Mit elf Minuten Vorsprung siegte Benedikt Seibt vom LAZ Saarbrücken. Der Kader-Athlet aus Saarbrücken lobte die „mega-familiäre Veranstaltung“.  Auf dem zweiten Platz landete Bengt Leibrock von Dreikraft Neunkirchen. Beide können sich auch in diesem Jahr wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Denn ein Blick auf die Anmeldelisten verrät: Sowohl Seibt als auch Leibrock haben sich wieder angemeldet.  "Ich freue mich schon riesig drauf", sagt Seibt. Er war lange krank und verletzt, hat sich daher auf den letzten Drücker angmeldet: "Ich trainiere zwar kaum, aber es war letztes Jahr so schön,  dass ich unbedingt wieder starten wollte."
Der Anmeldeschluss ist übrigens auch für den Jugend-Triathlon am Samstag, 8. Juli, verlängert. Bei den  Jugendlichen sind derzeit 15 Teams angemeldet, den Großteil davon stellt die Grüne Hölle Freisen.  Wer also noch mitmachen möchte, kann sich bis 30. Juni auf dieser Homepage anmelden: www.baumholder-triathlon.de


2. Stadtlauf an der Kirmes 2017

Bild "Unsere Stadt:K11.JPG"Attraktiver oder möglichst einfach? Das war die Fragestellung bei der jüngsten Sitzung der Organisatoren des Stadtlaufs in Baumholder. Konkret geht es dabei um die Streckengestaltung. Denn eine neue Strecke musste her. Die Erfahrungen der Premiere im vergangenen Jahr haben das Orga-Team von DLRG und VfR dazu bewogen, bei der zweiten Auflage am Sonntag, 17. September, statt eines Fünf-Kilometer-Laufs eine Zehn-Kilometer-Variante anzubieten. „Denn viele Zuschauer meinten, für fünf Kilometer ziehen sie nicht die Laufschuhe an“, erklärte der Kopf des Orga-Teams, Günter Heinz.
Um die Teilnehmer möglichst nicht die gleiche Runde zu oft laufen zu lassen, haben Mitglieder des Orga-Teams neue Strecken erarbeitet. Die erste Variante wäre für die Läufer spannender, wäre mehr im Kirmes-Geschehen und böte die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Dicker Turm oder Linde auf der Strecke. Sie wäre 2,02 Kilometer lang – was fünf Runden bedeuten würde. Die zweite Variante würde die Läufer zentraler im Stadtkern halten. Die Strecke wäre 1,72 Kilometer lang, sechs Runden wären erforderlich. Der Knackpunkt: die Anzahl der Helfer. Für die erste, interessantere Variante wären doppelt so viele Helfer notwendig. Nach langer Diskussion kam es zur Abstimmung: Mit knapper Mehrheit entschieden sich die Mitglieder des Orga-Teams für die erste, „attraktivere Variante“, wie es Heinz ausdrückt. Zur Begründung: Der Stadtlauf als Teil der Baumholder Kirmes soll zu einer festen Einrichtung werden, soll wachsen und Zuschauer anziehen und vor allem im Kirmes-Geschehen halten. Dafür brauche es auch eine spannende Strecke.
Der Startschuss fällt um 15:30 Uhr. Dann gehen zunächst die Jungs und Mädels an den Start. An den Strecken für die Kinder und Jugendliche hat sich nichts geändert (Bericht folgt).
www.baumholder-stadtlauf.de






Kinderbonus in Baumholder

Was in Rheinland-Pfalz laut Nahe-Zeitung als kurios angesehen wird, wird von den jungen Eltern der Stadt Baumholder gerne angenommen. Der Stadtrat beschloss, dass alle Haushalte, die seit dem 1. Januar 2015 Nachwuchs bekommen haben, 12 schwarze Müllsäcke zur Entsorgung der Windeln erhalten sollen. Somit sparen die jungen Familie 42 Euro im Jahr, wenn sie zusätzliche Müllsäcke zum Entsorgen von Müll erwerben müssten.
Darüber hinaus besucht ein Vertreter der Stadtspitze jede junge Familie und begrüßt das Neugeborene mit einem persönlichen Geschenk.




Möchten Sie die aktuelle Ausgabe des Amtsblattes lesen, dann klicken Sie bitte hier!


Trauen Sie sich? Im Dicken Turm der Stadt Baumholder können Sie sich von Mai bis Oktober einander das Ja-Wort geben. Mehr Infos hierzu gibt Ihnen gerne Frau Zahler oder klicken Sie Hochzeit.pdf an.





Nach oben